Bücher/Sammelwerke

  • Steuergestaltung mit Holdinggesellschaften – Analyse weltweiter Holding-Steuerregime aus deutscher Sicht; 3. vollständig überarbeitete Auflage, NWB-Verlag: Berlin/Herne 2018 (ISBN 978-3-482-48143-7). Zu finden unter https://shop.nwb.de/en/Artikel/S/48143.aspx.
  • Bilanzielle Aspekte von Joint  Venture in der deutschen und internationalen Rechnungslegung, in: Torsten Fett/Christoph Spiering (Hrsg.):  Handbuch Joint Venture, 2. neu bearbeitete Aufl., C.F. Müller Verlag: Heidelberg 2015, S. 67 - 128. Zu finden unter http://www.cfmueller.de/Rechts-und-Steuerpraxis/Wirtschaftsrecht/Gesellschaftsrecht/Handbuch-Joint-Venture-Hardcover.html
  • Steuerliche Strategien bei der Finanzierung von Tochtergesellschaften in der EG, in: Maßbaum/ Meyer-Scharenberg/ Perlet (Hrsg.), Die deutsche Unternehmensbesteuerung im europäischen Binnenmarkt, Neuwied/Berlin: Luchterhand-Verlag, 1994, S. 275 – 336.

Zeitschriften-Beiträge (Auszug)

  • Der Holdingstandort Panama - Steuerliche Rahmenbedingungen einer beliebten Offshore-Steueroase, in: Internationale Wirtschaftsbriefe (iwb)  21/2015, S. 813 - 818.
  • Hongkong als Holdingstandort, eine Analyse der attraktiven Rahmenbedingungen, in: NWB Internationales Steuer- und Wirtschaftsrecht (iwb) 19/2014, S. 732 - 738.
  • Full goodwill-Methode vs. partial goodwill-Methode nach IFRS 3 - Bilanzpolitische Spielräume und Akzeptanz in der Bilanzierungspraxis, in: NWB Internationale Rechnungslegung (PiR), Heft 9/2012, S. 276 - 282
  • Analyse attraktiver Holding-Standorte in Europa - Zypern, in: Internationale Wirtschaftsbriefe (IWB) 4/2012 v. 22.02.2012, S. 143 -146 (zusammen mit Janine Täuber, B.A.)
  • Analyse attraktiver Holding-Standorte in Europa - Schweiz, in: Internationale Wirtschaftsbriefe (IWB) 3/2012 v. 8.02.2012, S. 101 - 105 (zusammen mit Janine Täuber, B.A.)
  • Analyse attraktiver Holding-Standorte in Europa - Niederlande, in: Internationale Wirtschaftsbriefe (IWB) 23/2011 v. 7.12.2011, S.  886 - 890 (zusammen mit Janine Täuber, B.A.)
  • Analyse attraktiver Holding-Standorte in Europa - Malta, in: Internationale Wirtschaftsbriefe (IWB) 22/2011 v. 23.11.2011, S. 852-857 (zusammen mit Janine Täuber, B.A.)
  • Analyse attraktiver Holding-Standorte in Europa - Luxemburg, in: Internationale Wirtschaftsbriefe (IWB) 21/2011 v. 9.11.2011, S 815-820 (zusammen mit Janine Täuber, B.A.)
  • Analyse attraktiver Holding-Standorte in Europa - Überblick, in: Internationale Wirtschaftsbriefe (IWB) 19/2011 v. 19.10.2011, S.727-732 (zusammen mit Janine Täuber, B.A.)
  • Bilanzielle Abbildung von Joint Arrangements im Konzernabschluss, in: PiR – Praxis der Internationalen Rechnungslegung, 9/2011, S. 250 -254 (zusammen mit Jessica Preusche).
  • Steuerparadiese gesucht, in: DATEV-Magazin Nr. 5/2008, S. 22 -24.
  • Wohnsitzverlagerung ins Ausland – Steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten und deren Grenzen für natürliche Personen – in: „steuertip“ vom 15.09.2007 (Teil I) und vom 13.10.2007 (Teil II).Anlageinstrumente im LV-Zweitmarkt und ihre Besteuerung, in: Fondszeitung, Sonderheft Zweitmarkt Lebensversicherungen, Sept. 2006, S. 24 – 27.
  • Bilanzielle Würdigung von Internetauftritten nach IFRS, in: PiR - Praxis der internationalen Rechnungslegung 8/2006, S. 141 ff. (zusammen mit Hubert Pickl)Betriebstättenkonzepte für britische und amerikanische LV-Fonds, in: Fondszeitung v. 19.01.2006, S. 12-13.
  • Steuerliche Beurteilung von Fondsanlagen in US-amerikanischen Zweitmarkt-Lebensversicherungen, Neue Wirtschaftsbriefe Nr. 30 vom 19.7.2004, S. 2333 – 2342/Fach 3, S. 12947 – 12956 (zusammen mit WP Jörg Weidinger).
  • US-Lebensversicherungspolicen-Fonds – Steuerliche Beurteilung, in: Berater-Brief Vermögen 6/2004, S. 13 – 17.
  • Die Optimierung des Vorsteuerabzuges für gemischt genutzte Grundstücke; Die Information für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (INF) vom 15.12.2003, S. 946 – 950 (zusammen mit StB Waltraud Zaggl).
  • Wohnsitzverlegung ins Ausland, steuerliche Gestaltungsmöglichkeiten und deren Grenzen, in INF ("Die Information für Steuerberater und Wirtschaftsprüfer") 2002, S. 523-528.
  • Gestaltung des Schuldzinsenabzugs bei Kontokorrentkrediten, Neue Wirtschaftsbriefe Nr. 41 vom 5.10.1998, S. 3297 - 3310 (Fach 3, S. 10575 - 10588).
  • Der Kontokorrentkredit - Steuerliche Anerkennung von Umschuldungsmodellen nach der Entscheidung des Großen BFH-Senats vom 8.12.1997, Finanz-Rundschau vom 23.05.1998, S. 449 – 461.
  • Erbschaft- und schenkungsteuerliche Optimierung privater Vermögensübertragungen, Die Information über Steuer und Wirtschaft (INF) Nr. 1/1998, S. 11 - 15 (Teil I); Nr. 2/1998, S. 44 - 48 (Teil II).
  • Steuerliche Probleme bei Fondsbeteiligungen zur Sicherstellung der 50%igen Fördergebiets-AfA, Deutsches Steuerrecht, Nr. 49/1997; S. 1917 – 1919.
  • Erben und Vererben - Die zivilrechtlichen Grundlagen, Steuertip-Beilagen Nr. 32 (Teil I) und Nr. 34/1997 (Teil II).Das neue Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht, Steuertip Nr. 8 und Nr. 10/1997 (Sonderbeilagen).
  • Gestaltungsüberlegungen beim Aufwandsabzug für ausländische Schachtelbeteiligungen, Die Information über Steuer und Wirtschaft (INF) vom 1.11.1996, S. 652 – 657.
  • Aufwandsabzug bei Schachtelbeteiligungen, Steuer-Seminar 10/1996, S. 267 – 273.
  • DBA-Schachtelprivileg und Betriebsausgabenabzug, Neue Wirtschaftsbriefe vom 16.9.1996, S. 3099 - 3102 (Fach 3, S. 9821 - 9824).
  • Das Zwei-Konten-Modell auf dem Prüfstand, Neue Wirtschaftsbriefe vom 26.8.1996, S. 2859 - 2864 (Fach 3, S. 9791 - 9796).
  • Steuerliche Behandlung vergeblicher Auftragskosten für ausländische Bauprojekte, Internationales Steuerrecht 7/1996, S. 318 – 322.
  • Gehaltsüberweisung auf ein Oder-Konto des Arbeitgeber-Ehegatten, Neue Wirtschaftsbriefe vom 11.3.1996, S. 869 - 870 (Fach 3, S. 9653 - 9654).
  • Steuerliche Gestaltungswege bei der Einbringung von EU-Gesellschaftsanteilen in eine inländische GmbH, Internationales Steuerrecht 3/1996, S. 114 – 118.
  • Repräsentanzbüro einer deutschen Anwaltssozietät in Moskau, Steuer-Seminar 3/1996, S. 67 – 74.
  • Grenzüberschreitender Erbfall und deutsche Erbschaft- und Schenkungsteuer-Gestaltung, Die Information über Steuer und Wirtschaft (INF) vom 1.2.1995, S. 71 -74.
  • Inländische Bautätigkeit einer ausländischen Gesellschaft (Betriebsstättenbesteuerung), Steuer-Seminar 1/1995, S. 10 – 21.
  • Gestaltung des Schuldzinsenabzugs bei Kontokorrentkrediten, Neue Wirtschaftsbriefe vom 21.11.1994, S. 3899 - 3904 (Fach 3, S. 9203 - 9208).
  • Harmonisierung der Unternehmensbesteuerung in der Europäischen Union, Neue Wirtschaftsbriefe vom 14.3.1994, S. 819 – 824.
  • Gesellschafter-Fremdfinanzierung durch nicht-anrechnungsberechtigte Gesellschafter (§ 8a KStG), Neue Wirtschaftsbriefe vom 28.2.1994, S. 657 – 670.

Sonstige Aktivitäten

  • Steuerrechtliche Beratung und Gutachten
  • Sachverständigen-Gutachten für Gerichte
  • Dozent für Fachtagungen
Wirtschafts-Nachrichten
21.06.2018
Seit Jahren hat Deutschland Ärger mit der EU, weil im Grundwasser zu viel Nitrat gemessen wird. Jetzt wurde Deutschland wegen Verletzung von EU-Recht verurteilt – wegen Untätigkeit.
21.06.2018
Die deutschen Arbeitnehmer haben auch im ersten Quartal dieses Jahres ihre realen Einkommen gesteigert. Nach Abzug der allgemeinen Teuerung ergab sich ein Reallohnplus von 1,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
21.06.2018
Heute vor 70 Jahren wurde die Deutsche Mark eingeführt. Noch immer gilt sie Vielen als Sehnsuchtswährung – stark, sicher, unabhängig. Dabei stünde Deutschland mit der D-Mark deutlich schlechter da.
Finanz-Nachrichten
SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Zum Abschluss seines Besuchs in Kalifornien hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eine Debatte über die technischen Möglichkeiten der Zukunft und ihre Konsequenzen für die Gesellschaft gefordert. Steinmeier sagte am Mittwoc…
WASHINGTON (dpa-AFX) - Im erbitterten Asylstreit zwischen CDU und CSU hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen die Fortschritte in der Migrationspolitik der vergangenen Jahre betont. "Wir sind noch lange nicht fertig mit den Aufgaben, aber wir ..…
BERLIN (dpa-AFX) - Der Deutsche Städtetag hat die Union eindringlich dazu aufgefordert, sich im Asylstreit zu einigen. "Streitigkeiten blockieren. Unsere Forderung an die Bundespolitik lautet: Streitet nicht so viel, regiert", sagte der Präsident des ...
Top